Was nützt das beste Produkt oder die beste Dienstleistung......

wenn der Verkauf es nicht verkaufen kann. Generell geben viele Firmen dem Verkauf nicht die Bedeutung die er verdient.

Die beste, schönste Werbung die beste Marketingaktion nützt nur halb so viel, wenn das Potential vom Verkauf nicht ausgenützt wird.

Eine Firma lebt nicht von den schönsten Produkten, den ausgefallsten und kreativsten Plänen der Marketingabteilung. Sie lebt vom Verkauf. Daher sollte dieser auch mehr Gewicht bekommen.

Guter Verkauf bedeutet gute Kommunikation und gute Motivation.

Nur was braucht es, dass man wirklich fit im Verkauf wird und Umsätze möglich werden von denen ein Unternehmen nur träumt?

Die Antwort ist:"Training!"

Es braucht training, training, training. Verkaufen ist ein Handwerk und viele haben dies gar nie richtig gelernt.

Wenn man mal die Grundkenntnisse hat, empfiehlt sich das regelmässige Training für alle, welche Kundenkontakte haben.

Wenn wir die Spitzensportler genau anschauen, haben die Ihr Handwerk auch gelernt. Doch hören wir dann: "Ich habe das gelernt und brauche kein Training mehr" ? Nein. Gerade Spitzensportler trainieren immer und immer wieder. Wenn sich der Erfolg nicht einstellt, wechselt man den Trainer und allenfalls die Trainingsmethoden. Aber es wird geübt und trainiert bis es sitzt und darüber hinaus...!

Weshalb sollten nun Menschen mit Kundenkontakt nicht auch regelmässig trainieren?

Wenn wir etwas neues lernen, sind uns oft unsere alten "GEWOHNHEITEN" im Weg und wir sind wieder schnell

im alten "Fahrwasser", selbst wenn das Neue besser funktioniert als das Alte.

Daher sollte ein Training so aufgebaut werden, dass man immer wieder etwas neues lernt und es dann vertieft und immer wieder trainiert. Ganz wichtig ist auch, dass der Spass nicht zu kurz kommt. Ein Trainier soll micht den Teilnehmern das Gelernte gleich im Seminar immer wieder üben. Es ist wichtig dass die Teilnehmer mit ihren eigenen Worten und mit Beispielen ihrer Branche üben.